Energiegewinnung durch Wasser – regenerative Energie!

 in Uncategorized

Wasser kann eine enorme Kraft haben. Das weiß jeder, der schon einmal von einer kräftigen Welle mitgerissen wurde. Genau diese Wasserkraft lässt sich nutzen, um daraus Strom zu erzeugen. Auch aus Abwasser kann grüne Energie gewonnen werden. Hier ist das Potenzial besonders groß.

So kann man mit Wasser Energie gewinnen

Energiegewinnung durch Wasser wird als Ressource schon seit Jahrtausenden in vielen Ländern der Welt eingesetzt, um daraus Energie zu erzeugen. Es kann in vielerlei Hinsicht als Energiequelle genutzt werden. Eine Möglichkeit, Wasserkraft zu nutzen, stellen Wasserkraftwerke dar. Dabei wird entweder die Bewegungsenergie des Wassers oder die potenzielle Energie von angestautem Wasser genutzt.

Wasserkraftwerke gibt es einerseits an Flüssen. Die Fließgeschwindigkeit des Wassers muss groß genug sein, um die Turbinen des Kraftwerks in Gang zu setzen. Häufig wird das Flusswasser mithilfe einer Schleuse reguliert. Die Stromerzeugung aus Flusswasser geschieht in sogenannten Laufwasserkraftwerken. Aus kinetischer Energie wird mechanische Energie.

Nicht nur die Wasserströmung lässt sich nutzen, um daraus Strom und grüne Energie zu erzeugen. Speicherkraftwerke, die etwa an Talsperren unten an der Staumauer stehen, machen sich die potenzielle Energie von Wasser zunutze.

Über ein Gefälle trifft das Wasser von oben auf die Turbinen der Speicherkraftwerke und setzt sie so in Bewegung. Durch deren Umdrehungen und mithilfe der Umwandlung durch Generatoren entsteht grüne Energie. Eine Sonderform der Speicherkraftwerke sind Pumpspeicherkraftwerke. Diese pumpen das Wasser erst in die Höhe und nutzen es bei Bedarf, um Strom herzustellen.

Zur Stromerzeugung genutzt werden kann auch die Kraft von Ebbe und Flut. Gezeitenkraftwerke arbeiten mit der Wasserenergie des Meeres. Sie sind jedoch nicht für jeden Standort geeignet.

Wie Abwasser grüne Energie erzeugt

Auch abseits von Wasserkraftwerken kann mithilfe von Wasser grüne Energie erzeugt werden, nämlich durch Abwasser. In Kläranlagen kann das Wasser nicht nur gereinigt, sondern gleichzeitig auch zur Energiegewinnung genutzt werden. Denn Abwasser enthält thermische Energie.

Durch die sogenannte Abwasserwärmerückgewinnung kann diese zugänglich gemacht werden, um erneuerbare Energie zu erzeugen. Mit Abwasserwärmetauschern oder Wärmepumpen kann die thermische Energie umgewandelt werden. Auch anfallender Klärschlamm kann als Biomasse in Kraftwerken verwertet werden.

Vorteile von Energiegewinnung durch Wasser

Wenn grüne Energie aus Wasserkraft oder Abwasser gewonnen wird, ist das eine umweltfreundliche Art der Energieerzeugung. Wasserkraftwerke stoßen keine schädlichen Emissionen wie CO2 aus. Außerdem werden keine Rohstoffe verbraucht, denn das Wasser fließt anschließend zurück in die Gewässer. Das macht Wasserkraft besonders nachhaltig und ressourcenschonend. Diese Art der grünen Energie ist ein wichtiger Bestandteil der Energiewende und kommt dem Klimaschutz zugute.

Nicht nur Fluss-, See- und Meereswasser ist reichlich vorhanden, sondern auch Abwasser fällt zwangsläufig an. Indem es als erneuerbare Energiequelle genutzt wird, trägt es zum Umweltschutz bei. Dieses Verfahren ist besonders effizient, denn es umfasst sowohl die Säuberung des Abwassers als auch die Erzeugung von Energie.

Erneuerbare Energie aus Abwasser ist auch in wirtschaftlicher Hinsicht vielversprechend. Diese Art der Wasserkraftnutzung ist im Vergleich mit anderen erneuerbaren wie fossilen Energiequellen absolut konkurrenzfähig. Indem Sie Ihre industriellen Abwässer nicht nur reinigen, sondern auch zur Energiegewinnung nutzen, können Sie Ihre Umsätze steigern und tragen gleichzeitig zum guten Image Ihres Unternehmens bei.

Die Energiegewinnung durch Wasser in Deutschland

Die Nutzung von Wasserkraft ist in Deutschland keine neue Entwicklung. Schon vor Jahrhunderten wurde Wasserkraft zur Erzeugung von Energie genutzt. Lange Zeit gehörten Mühlräder entlang von Flüssen und Bächen zum Landschaftsbild dazu. Sie wurden zum Beispiel dazu eingesetzt, Mühlsteine in Bewegung zu bringen, und waren damit Vorläufer der heutigen Laufwasserkraftwerke.

Im Zuge der Energiewende und dem Ausbau der regenerativen Energien ist die Wasserkraft wieder zu einem wichtigen Thema in Deutschland geworden. Allerdings kann sich die damit verbundene Erzeugung von Strom in ihrer Bedeutung bei Weitem nicht mit anderen erneuerbaren Energien messen. Der Anteil der Wasserkraft lag bei der Stromerzeugung in Deutschland im Jahr 2019 bei 3,4 Prozent. Das entspricht 21 Terawattstunden Strom. Gleichzeitig markiert dieser Anteil einen Anstieg von 2,6 Prozent im Vorjahr 2018.

Die meisten Wasserkraftwerke stehen in Süddeutschland, insbesondere Bayern. Das technische Potenzial solcher Kraftwerke für die Erzeugung von Strom gilt jedoch als weitgehend ausgeschöpft. Indem bestehende Anlagen modernisiert werden, kann die Leistung der Wasserkraftwerke jedoch weiter gesteigert und das Potenzial der Wasserkraft besser ausgenutzt werden.

Die Modernisierung vorhandener Wasserkraftwerke ist auch insofern sinnvoll, als dass jedes neue Wasserkraftwerk einen Eingriff in die Natur und die umgebende Flora und Fauna darstellt. Die Optimierung bestehender Anlagen ist damit einem Neubau vorzuziehen.

Grüne Energie durch Abwasser und Klärschlamm: Ein Ansatz mit Potenzial

Noch längst nicht am Ende der technischen Entwicklung angekommen ist hingegen die Nutzung von Abwasser und Klärschlamm zur Erzeugung von grüner Energie. Die Technologien stecken noch in der Entwicklung und bieten ein enormes Potenzial. Abwasser ist schließlich reichlich vorhanden. Indem es nur gereinigt und nicht als Quelle für grüne Energie genutzt wird, wird eine große Chance vertan.

Die thermische Energie aus Abwasser kann sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen benutzt werden. Betrachtet man Kosten und Nutzen solcher Anlagen, wird schnell deutlich, dass diese Art der Abwasserverwertung nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern auch lukrativ ist.

Bei der DAU GmbH bieten wir Ihnen einzigartige Lösungen für Abwässer an. Gerne zeigen wir Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten auf, mit denen Abwässer zur Erzeugung von grüner Energie genutzt werden kann. Am besten eignet sich die Lösung, die optimal zu Ihnen und Ihrer Branche passt. In der persönlichen Beratung zeigen wir Ihnen das Potenzial auf, das Ihre Abwässer bieten.

Das speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Angebot setzen wir anschließend gemeinsam um. Dafür nutzen wir unser Netzwerk von leistungsfähigen Kläranlagen, in denen das Abwasser gesäubert und gleichzeitig neue grüne Energie gewonnen wird. Auf diese Weise entsorgen Sie nicht nur Abwasser vorschriftsmäßig, sondern leisten auch einen wertvollen Beitrag zur umweltfreundlichen Energieerzeugung.

Letzte Beiträge
Grüne Energiepolitik - Energiekonzept Klimaschutz!Ressourcen nachhaltig nutzen - Auswirkungen und Ansätze